Stadtzentren mit Leerstand

Leerstehende Häuser, mitten im Zentrum? Gehört das jetzt zum normalen Stadtbild? Zumindest in kleineren Städten? Müssen wir uns wirklich an dieses traurige Bild gewöhnen?

Nein, müssen wir nicht. Gerade da, wo das Angebot eher gering ist, haben clevere Unternehmen eine Chance. Finden Sie das gewisse Etwas, und die Kundschaft wird Ihnen dankbar sein.

Unternehmer können weit mehr als Grundbedürfnisse ansprechen. Genuss und Lebensfreude sind an jedem Ort willkommen. Ein Burger nach eigenem Rezept, Schokolade aus der Manufaktur oder frisch gekochte Suppen - mit handgemachten Leckerbissen lassen sich die Passanten in Kleinstädten allzu gern verführen. Oder fehlt es im Ort an wichtigen Dienstleistern? Ein Modegeschäft mit Änderungsschneiderei oder ein Reisebüro mit Veranstaltungsreihe - in jedem Ort finden sich offene Marktlücken.

Außerdem: Lokale Produkte sind der Trend! Mit einem Regio-Ladengeschäft schafft man einen ständigen Marktplatz für Anbieter aus der Umgebung. Das bedeutet Fair-Trade für Einheimische und zugleich ein Souvenir-Angebot für Genuss-Touristen.

Und was Unternehmer noch wissen sollten: Lebendige Innenstädte liegen nicht nur im Interesse der Kommunen sondern sind auch politisches Anliegen des Bundes. Das heißt: Für manche Unternehmensgründung kann man finanzielle Förderung bekommen.
Aber davon handelt unser nächster Beitrag.

Neugierig geworden? Informieren Sie sich weiter in unserem Pro-City Youtube-Kanal.